ISHAMI ist ein Begriff aus der in Ruanda gesprochenen Sprache Kinyarwanda und bedeutet „Zweig, neuer Trieb“. Er steht repräsentativ für das Ziel unseres Vereins, Menschen Bildung und Entwicklung zu ermöglichen und kleine Mikroprojekte zu fördern. Dazu gehören insbesondere der Aufbau und die Betreuung von Schulpatenschaften in Ruanda sowie die Förderung von lokalen Initiativen, um bedürftigen Menschen Perspektiven zu eröffnen. Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit machen wir seit unserer Gründung im Jahr 2007 auf die Lebensrealität dieser Menschen aufmerksam und unterstützen mit den gesammelten Spenden entsprechende Maßnahmen und Projekte.

Consolée, eine der Frauen aus unseren Projekten in Kigali

Projektbesuch im Februar 2011